Kneipp-Verein Warendorf

Vereinshaus: Kneipp-Aktiv-Zentrum, Beelener Str. 15a, 48231 Warendorf;  Mail: kontakt@kneipp-warendorf.de
 

Fitnessprogramm „Bewegt älter werden“- 09.04.2018
Textauszüge/Foto: Die Glocke/ Poschmann

Der Landessportbund NRW hat das Modellprojekt „BAP – Bewegende Alteneinrich-tungen & Pflegedienste“ angestoßen. Ziel ist, Bewegungsangebote  in Kooperation  mit Sportvereinen in die  pflegerischen  Versorgungsstrukturen zu integrieren.

Der Kneipp-Verein Warendorf hat in Kooperation mit dem Kreissportbund Warendorf dieses Modellprojekt aufgegriffen,  mit der Premiere   im „Seniorenzentrum Emsprome-nade“.  

Dazu ist in der Tageszeitung „Die Glocke“ ausführlich berichtet worden. Die Resonanz  auf den ersten Aktionstag war überwältigend und von den Organisatoren so nicht vor-  hersehbar.  „ Wir hatten um Anmeldung gebeten“, sagte Veit Kröger, „aber nur zwei erhalten.“ Gekommen sind dann allerdings zehnmal so viele Senioren, die das Bewe-gungsangebot gerne annahmen.

Mit leichten Übungen wird während eines rund 15-minütigen Parcours der Gleichge-wichtsssinn ebenso trainiert wie die Muskulatur der Oberschenkel und Fußgelenke.  Ebenfalls werden die Nacken- und Schultermuskulatur gelockert. Initiatorin Bettina Neuhaus vom Kreissportbund sagte „ Das Ganze dient unter anderem der Vorbeugung von Stürzen, bei denen sich Senioren häufig verletzen.“ „ Nach amerikanischen Studien lässt sich zudem auf Dauer die Lebensqualität deutlich verbessern“ sagte Christel Hoof, Vorsitzende des Kneipp-Vereins. Trotz der Herausforderung für die Senioren klappte  alles beim ersten Mal sehr gut. Keiner musste den Parcours abbrechen.

Der Landessportbund findet die Idee übrigens so gut, dass er für die Initiative eine Anschubfinanzierung leistet. Das Angebot soll später dann in Eigenregie weitergeführt werden.