Kneipp-Verein Warendorf

Vereinshaus: Kneipp-Aktiv-Zentrum, Beelener Str. 15a, 48231 Warendorf;  Mail: kontakt@kneipp-warendorf.de
 

Seminar Frühlingserwachen am 22.04.2017
Textauszüge/Fotos: WN Warendorf


Das Frühlingserwachen ist der richtige Zeitpunkt, um die Frühjahrsmüdigkeit aus Körper und Geist zu vertreiben. Wie das geschehen kann und wie dabei gleichzeitig Erkrankungen vorgebeugt und das Immunsystem geschützt werden können, waren Thema des Seminars.

Die Leitung lag in den Händen der Heilpraktikerin und Kneipp-Mentorin Stefanie Fechner, Heilkräuterexpertin Brigitte Schürkamp und Atemtrainerin Ute Diekhans. Sie bereiteten den Teilnehmern aus dem breiten Spektrum körperlicher Wohltaten einen Wohlfühlnachmittag mit Lerneffekt. Das Schwergewicht lag auf den gängigsten Anwendungsmethoden, die auf den von  Pfarrer Sebastian Kneipp (1821-1897) propagierten fünf Säulen Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen und Lebensordnung beruhen.

Praktisch angewendet wurden u.a. das Barfußlaufen auf Sand, Kies und  Holz. Dazu gehörten unterschiedliche Güsse mit kaltem Wasser an Armen oder Beinen sowie Akupressur. Stets wurde darauf hingewiesen,  dass vor den Anwendungen zu prüfen ist, ob  Allergien oder Unverträglichkeiten vorliegen. Das gilt auch bei Leiden wie z.B. Diabetes, Durchblutungsstörungen und unklaren Beschwerden. Stets ist ärztlicher Rat einzuholen.

Neben den typischen Kneippschen Methoden wurde die Wirkungsweise von Tees und Smothies  aus Naturkräutern erläutert.  So auch die Aromatherapie unter Anwendung einer sanften Massage mit ätherischen Ölen. Zum Wohlbefinden können auch die demonstrierten Atemübungen beitragen.

Da auch Essen und Trinken den Körper und das Gemüt stärken, hatten die Teilnehmer Gelegenheit, verschiedene Teesorten aus heimischen Kräutern und einen besonderen Imbiss in gemütlicher Runde zu genießen.