Kneipp-Verein Warendorf

Vereinshaus: Kneipp-Aktiv-Zentrum, Beelener Str. 15 b, 48231 Warendorf;  Mail: kontakt@kneipp-warendorf.de
 

Exkursion zum Mackenberg am 22. 2. 2012: „Sag mir, wo die Blumen sind …?“
von Ursula Jörgens

Unter diesem Motto machte sich am vergangenen Samstag eine 18köpfige Schar des Kneipp - Vereins Warendorf auf, um auf dem Mackenberg nach ihnen zu suchen. Der Mackenberg ist mit 173m der höchste Berg der Beckumer Berge und damit auch der höchste Berg im ganzen Kreis Warendorf. Als ehemaliger Kalksteinbruch wurde er bereits 1950 unter Naturschutz gestellt und besitzt heute überregionale Bedeutung was Flora und  Insektenfauna betrifft.

Die Gruppe geriet ins Staunen, als sie die blumenreichen Kalk - Magerrasen betrat.

Zahlreiche, teils vorher unbekannte Pflanzen wurden ausführlich vorgestellt.

„Pfarrer Kneipp wäre ins Schwärmen geraten, wenn er diese Fülle an wertvollen Heilpflanzen gesehen hätte; denn der Kräuterpfarrer aus Wörishofen wusste um die richtige Anwendung des reichen pflanzlichen Arzneischatzes und hat vielen Mitmenschen damit helfen können“ betonte Ursula Jörgens. 

Burkard Stratmann konnte der Gruppe viele botanische Details und Besonderheiten näher bringen.

Kleine Geschichten und Anekdoten ließen die 2 Stunden in diesem wertvollen Gelände wie im Fluge vergehen. Leider ließen sich die sonst so zahlreichen Tagschmetterlinge wegen der fehlenden Sonne nicht sehen. Erstaunt aber war man dennoch über zahlreiche Käfer, Heuschrecken und Heupferdchen.

Bei der Kaffeerast im nahe gelegenen Hofcafe konnte die Gruppe feststellen, ja, wir haben die verloren geglaubten Blumen wieder gefunden und wünschte sich, bald wieder einmal dieses schöne Gebiet  zu besuchen.