Kneipp-Verein Warendorf

Vereinshaus: Kneipp-Aktiv-Zentrum, Beelener Str. 15 b, 48231 Warendorf;  Mail: kontakt@kneipp-warendorf.de
 

Kneipp-Verein Warendorf e.V. informiert:
Mitgliederbrief Januar/Februar 2012

 

Liebe Kneippfreunde

Als ich das letzte Mal von Münster aus mit dem Zug fahren wollte, sah ich ein älteres Ehepaar die Stufen zum Bahnsteig heraufeilen. Völlig außer Atem kamen sie oben an, um gerade noch zu sehen, wie ihr Zug davonfuhr. Nun standen sie da und machten einen ziemlich verstörten und ratlosen Eindruck.

Ich weiß nicht, wohin die Reise dieser Senioren führen sollte. Sollte es ein Einkaufsbummel in der Nachbarstadt sein, wollten sie Bekannte besuchen, oder sollte dieser Zug sie zum Flughafen bringen, weil sie sich einen schönen Auslandsurlaub gönnen wollten.

Ein Zug ist abgefahren! Diese Situation ist vergleichbar mit Erlebnissen in unserem Leben und sicherlich fällt uns auch rückblickend auf das Jahr 2011 Einiges dazu ein.

Was wäre wichtig gewesen?

Der längst fällige Brief, ein Besuch oder Anruf bei Freunden, die Vorsorgeuntersuchung, ein Kurs mit Entspannungsübungen, der tägliche kurze Fußmarsch an der frischen Luft – kurz und gut: all das, was gut für uns und unsere Umwelt gewesen wäre.

Aber so wie die Bundesbahn Möglichkeiten bietet, ein ins Auge gefasste Ziel mit einem nächsten Zug zu erreichen,  so können auch wir Mittel und Wege finden, das zu tun, was uns wichtig ist.

Wenn wir immer wieder beteuern, dass Gesundheit das höchste Gut ist, wird der Einsatz zur Erhaltung derselben, sicherlich ganz oben auf unserem Fahrplan stehen.

Und weil wir auf einer Reise auch gerne freundliche sympathische Reisebegleitung haben, so bietet sich für uns hier in Warendorf für unsere Planung bezüglich Gesundheit der Kneippverein an.

Hilfreich, um die richtige „Route“ zu finden, ist unser Jahresprogramm – erhältlich in der Auslage der Sparkasse und einsehbar und ausdruckbar im Internet von unserer Website

Wohin auch die Reise uns in diesem Jahr führt, ich wünsche Ihnen allen allzeit gute Fahrt,

mit herzlichen Grüßen

Ihre

Ingrid Pohlmann