Kneipp-Verein Warendorf

Vereinshaus: Kneipp-Aktiv-Zentrum, Beelener Str. 15a, 48231 Warendorf;  Mail: kontakt@kneipp-warendorf.de
 

Wanderung im Reinhardswald – 30.08. bis 03.09.2018
von Josef Reinker

 Der Reinhardswald im Weserbergland ist eines der größten Waldgebiete Deutschlands und ideal zum Wandern geeignet. Also hatten sich 13 Mitglieder und Gäste des Kneipp-Vereins dazu entschlossen, das Angebot zu nutzen. Gleich die erste Wanderung, verbun-den mit einer Fährfahrt, verschaffte einen guten Überblick über die ruhige Landschaft an der Oberweser zwischen Hann.-Münden und Bad Karlshafen.

Am folgenden Tag war eine Stadtführung in Hann.-Münden angesagt, wo sich Werra und Fulda vereinen und als Weser den Weg zur Nordsee fortsetzen. Gediegene Fachwerk-häuser, das Rathaus und das Welfenschloss zeugen von einer bedeutenden Vergangen-heit. Am Tag darauf machten sich die Wanderer auf zur Sababurg mit dem Dornrös-chenschloss, z. Zt. leider eine Baustelle. Der Weg führte vorbei an dem 130 ha großen „Tierpark“ Sababurg. In 1571 angelegt, zählt er zu den größten Wildparks Europas. Überwältigend war der „Urwald“ Sababurg, dem Reich der uralten Baumriesen. Seit 1907 ist das eindrucksvolle Waldgebiet unter Schutz gestellt.

Welchen Schaden das Orkantief „Friederike“ angerichtet hat, erfuhren die Wanderer tags darauf auf dem Weserberglandweg nach Bad Karlshafen. Einige Abschnitte waren immer noch gesperrt. Ein verkürzter Rundgang führte durch den historischen Kern der 1699 gegründeten „Reißbrettstadt“. Sie diente vielen Hugenotten als Zufluchtsstätte. Am letzten Tag stand ein Abstecher in den Naturpark Solling-Vogler auf dem Programm. Insbesondere der „Weser-Skywalk“ lockt viele Besucher an. Der leider einsetzende Regen gab den deutlichen Wink, die Wandertage ausklingen zu lassen.